Was ist eigentlich das Problem?

Viele Jungs grinsen oder lachen schon, wenn sie nur das Wort "reiten" hören.

Wie kommt das?

Ganz einfach: Weil sie dann an Sex denken.

Mit dem Wort "reiten" meint man dann vor allem die "Reiterstellung": Eine Frau sitzt beim Sex auf einem Mann, sie "reitet" also auf ihm.

In der Vorstellung der Jungs nimmt jeder Reiter so gesehen eine "weibliche Rolle" ein.

Aber davon grenzen Jungs sich ab, weil die Abgrenzung zu allem, was "weiblich" ist, sie erst zu einem Jungen macht!

 

Du meinst, das ist Quatsch?

 

Wenn reitende Jungs von anderen Jungs geärgert werden, gibt es oft sexuelle Anspielungen:

"Oh, er reitet!", sagt einer. Die anderen schauen sich vielsagend an und lachen. Woran sie dann denken, weißt du jetzt. Die Kinder werden aber auch deutlicher, lies z.B. diesen Text von Fabian.

Sehr häufig wird ein reitender Junge außerdem auch als "schwul" beschimpft.

Warum das? Beim schwulen Sex könnte in der "Reiterstellung" ein Mann auf einem anderen Mann sitzen.

In dieser verrückten 'Logik' ist ein männlicher Reiter automatisch schwul.

 

Dass Jungs also heute in unserer Gesellschaft nicht mehr reiten, ist also ganz stark eine Form von Homophobie!

 

 

Die Männer hatten den Frauen das Reiten jahrhundertelang verboten! Warum? Es hatte natürlich damals schon etwas mit Sexualität zu tun!

Du willst einen Beweis? Bitte sehr:

So heißt es in einem Buch aus dem Jahre 1797:

"Die Frauenzimmer sollten billig nicht reiten; wenigstens sollen sie quer reiten. Denn die Geschlechtstheile werden dabey gerieben, und dies ist fast so gut wie eine Onanie."

 

Quelle: Diätetik für junge Leute, besonders für Studierende. Frankfurt a. M. 1797: Andreäische Buchhandlung, S. 78.

Reitenden Frauen wird also unterstellt, sie würden sich beim Reiten auf einem Pferd sexuell selbst befriedigen, weshalb sie nicht reiten sollen. Und wenn doch, dann nur im Damensitz.

Selbstbefriedigung galt damals als "Sünde", in der katholischen Kirche sogar noch heute...

Natürlich hat das Reiten auf einem Pferd nichts mit Selbstbefriedigung oder überhaupt Sexualität zu tun. Es ist nur eine männliche Fantasie! Aber die gibt es sicherlich immer noch. Männer gelten ja als stark "visuelle Wesen", wie man so schön sagt. Viele Männer und Jungs erinnert die Bewegung des menschlichen Körpers beim Reiten auf einem Pferd an Sex.

Aber das sind natürlich vor allem die Jungen und Männer, die nichts mit Pferden zu tun haben. Denn für Reiter ist das ja ein normaler Anblick und sportliche Aktivität, weshalb Reiter das 'Problem' der anderen Jungen und Männer oft gar nicht nachvollziehen können.

Durch das Verbot des Reitens für Frauen konnte es lange Zeit eine 'Männersache' bleiben.

Tatsächlich waren bis in die 1960er Jahre die Männer und Jungen auf den Reiterhöfen meistens unter sich - mit wenigen Ausnahmen. Denn damals waren die Mädchen nicht gleichberechtigt. Sie mussten Röcke tragen und man sagte: "Reiten schickt sich nicht für Mädchen."

Das Interesse der Mädchen aber war da. Und zurecht erkämpften sich Frauen und Mädchen im Zuge der 'weiblichen Emanzipation' einen völlig gleichberechtigten Platz im Reitsport.

Schon seit 1977 gibt es in deutschen Reitvereinen mehr Frauen und Mädchen als Männer und Jungen.

 

Seitdem ging dann die Zahl der Jungen immer weiter zurück, weil das Reiten mehr und mehr mit Weiblichkeit in Verbindung gebracht wurde.

​​Dazu kommt auch noch die Kleidung bei der klassischen Reitweise: Reithosen, hohe Schaftstiefel.

Natürlich handelt es sich ursprünglich um Kleidung für Männer.

Trotzdem wird diese Kleidung heute für typisch weiblich gehalten, weil Frauen und Mädchen z.B. im Winter häufig hohe Stiefel tragen. Hier hat sich die Mode einfach so entwickelt.

Aus diesem Grund haben viele Jungs und Männer als Reitanfänger das Gefühl, "Frauenkleidung" beim Reiten zu tragen (also eine Form von Transphobie!).

Viele Männer und Jungs finden gerade diese Art von Kleidung bei Frauen besonders sexy - weil sie eben körperbetont ist -, und das macht alles nur noch 'schlimmer'...

 

 

Wenn heutzutage Jungen noch reiten, dann sind es fast ausschließlich Jungen, die von klein auf mit Pferden zu tun haben, die also noch keine Ängste entwickelt haben. Aber selbst hier gibt es Jungs, die die Sprüche später in der Schule nicht aushalten und den Reitsport deswegen wieder aufgeben.

Ihre Familien können dies dann oft kaum nachvollziehen.

Für Jungen aus Familien, in denen es keinen ständigen Umgang mit Pferden gibt, ist das Interesse sicherlich auch oft da. Pferde sind großartige Wesen, warum sollten Jungs sie nicht interessant finden? Aber die Angst, kein "richtiger" Junge zu sein oder für "schwul" gehalten zu werden, ist einfach zu groß!

Mittlerweile gibt es aber sogar schon Väter, die nicht wollen, dass ihr Sohn reitet, was z.B. Tim eindrücklich schildert.

 

Wir haben Gleichberechtigung, aber in den Köpfen gibt es absurde Ängste und Vorstellungen, die wir leider aus früheren Jahrhunderten sozusagen geerbt haben.

Frauen und Mädchen haben sich emanzipiert - und zwar von der männlichen Unterdrückung.

Heute unterdrücken wir Männer und Jungen uns gegenseitig und uns selbst.

Mädchen und Frauen lassen sich das nicht mehr gefallen und können mit diesem Problem so rein gar nichts anfangen.

 

Wie können wir dies endlich durchbrechen?

 

Aufklären, also einfach mal offen drüber reden?

Oder reicht das nicht?

Was meint ihr?

 

Kommentiert gerne bei Instagram oder schreibt ins Forum.

Zitate

Was tun die Jungs, die sich trotz allem für Pferde und den Reitsport interessieren?

Sie schweigen. Meistens.

Im Internet findet man dennoch immer wieder Hinweise auf die Probleme der Jungen.

Über die externen Links gelangt ihr direkt zur Quelle.

​Im Forum könnt ihr auch eure eigene Geschichte erzählen oder Fragen stellen!

 

 

 

 

Datum: 11.05.2017

Name: SidSloth

Titel: Ich (13, m) möchte mit Reiten anfangen und habe da noch einige Bedenken?

Quelle: gutefrage.net

Beitrag:

Hey, ich überlege zur Zeit, ob ich mit Reiten anfangen soll. Als erstes, weiß jemand wie es ist als Junge reiten anzu angen?
Und vielleicht hat jemand eine Idee wie ich es meinen Eltern sagen soll, denn als Junge ist das irgendwie komisch.

Datum: 16.11.2014

Name: Linne1998

Titel: Reiten als Junge ?

​Quelle: forum.maedchen.de

Beitrag:


Hi, da hier viele Mädchen sind, wollte ich fragen, was ihr so davon haltet als junge mit dem reiten anzufangen ? Könnt ihr mir dies empfehlen und trägt man da das gleich wie ihr Mädchen ?
Danke für jede Hilfe

Datum: 26.10.2013

Name: Elefant132 bzw. TheHuman1341

Titel: Ist reiten nichts für Jungs?

​Zwei fast identische Quellen: wer-weiss-was.de und allmystery.de

Beitrag:

Also eigentlich will ich reiten, aber ich würde es peinlich finden meine Eltern zu fragen. Weil viele finden das ist nichts für Jungs. Ich hab halt Angst vor ihrer Reaktion. Was soll ich jetzt machen?

[Hier zitiert nach allmystery.de]

Datum: 06.03.2013

Name: tb96

Titel: Warum finden viele das Jungs die Reiten schwul sind???

​Quelle: tiere.gofeminin.de/forum

Beitrag:

Hallo zusammen,Ich (17) bin Reiter und werde immer sehr gerne von Jungs aber auch von Mädels Ausgelacht und blööd angemacht dass ich schwul sei weil Reiten NUR was für mädels sei.Warum denken dass so viele???

Datum: 09.02.2013

Name: Fabian

Titel: My live

​Quelle: fabian12364.blogspot.com

Beitrag:

Pferde werden unterschätzt ! Pferde sind die besten Tiere die es gibt [...] Pferde machen ein glücklich! wen man mit schlechter Laune  zum Hof geht  hat man Gute Laune  wenn man denn Hof verlässt.Aber ich hasse es wenn man als Junge reitet und denn immer alle sagen du Schwuchtel oder Pferde Ficker  die Leute die so was sagen sind einfach beshissende Leute sie wissen es nicht was ein Pferd ist und was reiten bedeutet sie denken man fickt das Pferd nein man reitet es aufm Rücken und bringt ihnnen was bei wie das Pferd dem Menschen beibringt!  Die so etwas sagen sollen einfach sterben weil mich es immer verletzt wenn man mich Pferde ficker nennt! [...]

Datum: 09.09.2012

Name: Zugo

Titel: Mit 15 reiten? Als Junge?

​Quelle: forum.deine-tierwelt.de

Beitrag:


Hallo, ich überlege zu Zeit ob ich mit den reiten anfange. Naja fand es schon immer Intressant aber naja kann nicht wirklich zu stehen und mir wäre es peinlich meine Mum zu fragen ob ich irgendwo reiten gehen könnte. Oder es Freunde erfahren da es ja kaum noch ein Junge macht. Habt ihr irgendwelche Tips oder so. Wie ist das mit Kleidung müssen Jungs auch so ne Engen Hosen anziehen (bitte nein) . Wieso reitet kaum ein Junge?
 

Datum: 12.06.2012

Name: Flyaway55

Titel: Jungs die reiten

​Quelle: forum.maedchen.de

Beitrag:


hallo
ich wollte mal von euch wissen wie ihr es findet wenn ein junge reiten geht also so hobbymäsig auf einem reiterhof .
ich gehe gerne und oft reiten mit meiner schwester zusammen aber ich hab das gefühl das andere freunde aus meiner klasse das etwas peinlich finden also unmännlich
was sagt ihr dazu ?
denkt ihr das kommt bei mädchen gut an wenn man ihnen sagt das man reitet ?

Datum: 26.03.2011

Name: Jelly1997

Titel: Reiten als Junge?

​Quelle: gutefrage.net

Beitrag:


Also, ich will reiten und bin ein Junge, hab aba keine ahnung ob dasnich iwie komisch kommt weil ich keinen Junge kenne der reitet :/

 

Datum: 03.05.2010

Name: coolsun

Titel: Ist es schlimm als Junge zu reiten?

​Quelle: paradisi.de

Beitrag:


Ich fande Pferde schon immer irgendwie cool, hab auch bis jetzt ein paar mal geritten, und fands super... nur hab ich keine lust das die anderen leute gucken oder so, denn ich kenne keinen anderen jungen der reitet
ist das so allgemein schlimm wenn man als junge reitet?


 

 

 

Datum: 15.03.2010

Name: elkeupina

Titel: Wer kennt Jungs im Reitsport/ in der Reitschule? Probleme in der Schule....

​Quelle: rund-ums-baby.de

Beitrag:


Hallo!
Mein Sohn hat vor kurzem angefangen zu reiten. Er ist hellauf begeistert und freut sich total auf jede Reitstunde.
Ich mach´ mir ein wenig Gedanken, daß er sich irgendwann von seinen Klassenkameraden die Freude vermiesen läßt. Da kommen nämlich schon ab und an mal dumme Sprüche.... von wegen: Reiten ist doch nur für Mädchen usw.
Er ist halt eben aber auch absolut nicht der Fußball-Typ!
Es ist aber auch wirklich gesellschaftlich schwierig für Jungs! Alles, was mit Pferden zu tun hat, ist für Mädchen ausgelegt! Echt schlimm!
Er hat demnächst Geb. und ich wollte ihm irgendwas zu diesem Thema schenken.... aber egal was.... ob Nintendo Spiel, Buch, Quiz oder sonstiges: fast alles ist rosa und hat Blümchen usw....
Wie soll man denn dann Jungs darin bestärken können, daß es auch ein Männersport sein kann????
Muß mich jetzt mal aufregen. ;-)
Wie seht ihr das? Kennt jemand das Problem?
Würde mich über Kontakt mit "Leidensgenossen" freuen! ;-)
LG
Elkeupina

Datum: 20.12.2006

Name: Tim

Titel: Ich als Junge liebe Pferde

Quelle: mein-kummerkasten.de

Beitrag:

Liebes Kuka-Team,

ich bin Tim und gehe in die 5.Klasse.Ich glaube,dass ich kein "normaler" Junge bin.
Mein Vater hat letztens zu mir gesagt,dass Pferde und reiten nur was für Mädchen sind. Aber ich gehe schon seit 2 Jahren auf den Hof und verbringe meine Ferien bei den Besitzern. Auf dem Hof gibt es viele Tiere und auch viele Aufgaben,die wir gerne machen.Auch die Besitzer sind total nett und kümmern sich um uns. Wenn wir in der Woche kommen,sollen wir die Hausaufgaben zeigen oder wir machen die gemeinsam(sonst dürfen wir nicht reiten).Auch wenn wir in der Schule eine Klassenarbeit schreiben üben wir oft gemeinsam,außerdem gibt es ,wenn wir kommen immer etwas leckeres zu Essen und wir unterhalten uns über den Tag. Am Wochenende gibt es immer frisch gebackenen Kuchen und wir dürfen ab und zu dort übernachten.Das gefällt mir und ich stehe sogar freiwillig um Sechs auf und helfe beim Füttern der Tiere und abens,bevor ich nach Hause gehe helfe ich beim Melken der Kühe..Es ist echt schön da.
Ich war früher immer ganz alleine und habe viel vor dem Fernsehr gesessen,ich habe keine Freunde gehabt und war sehr schüchtern. Meine Eltern haben sich jeden Tag gestritten und im Februar ist mein Vater weggezogen. Ich vermisse ihn sehr.Seit ich auf dem Hof bin,hat sich es aber geändert.Ich liebe es die Boxen sauber zu machen und die Tiere zu versorgen. Ich habe das Gefühl gebraucht zu werden und obwohl mein Vater und meine Mutter immer sagen,das ein Pferd oder eine Kuh keine Freunde sein können,so habe ich das Gefühl,das sie es sind! Mein Pflegepferd Ronja ist ganz besonders lieb zu mir und wenn sie mich sieht,kommt sie von der letzten Ecke.Sie ist immer ganz ruhig,wenn ich sie putze und wenn ich ihr meine Sorgen erzähle,legt sie ihren Kopf auf meine Schulter und schnauft ganz lieb.Obwohl sie sehr groß und schwer ist und ich im Vergleich zu den anderen Jungen sehr klein und zierlich bin,ist sie sehr sanft und ich kann mich auf sie verlassen.(Ronja ist ein Süddeutsches Kaltblut) Ich habe das Gefühl,dass Ronja meine Freundin ist und seit ich auf dem Hof bin habe ich auch andere Jungs kennen gelernt.
Am Montag hat mein Vater zu mir gesagt,dass ich nur noch ein Jahr reiten darf und dann Fußball oder so spielen muss! Ich will aber kein Fußball spielen,da sagt er aber,dass reiten und Pferde nur für Mädchen sind und Jungs da nichts zu suchen haben!
Tim

 

Datum: 25.12.2001

Name: Martin

Titel: NOCHMAL: JUNGEN UND REITEN

Quelle: reiterrevue.de

Beitrag:

Tag! Ich hab ein ziemlich blödes Problem. Bin 17 und will unbedingt reiten lernen. Weiss allerdings nicht wie ich es meinen Eltern erklären soll und wie meine freunde darauf reagiern. Sollte ich vielleicht erstmal heimlich Reitstunden nehmen und geht das überhaupt? Gibt es Jungs die ähnliche Erfahrungen gemacht haben? Und wie sehn so Reitstunden überhaupt aus? Müsste ich mit irgendwelchen kleinen Mädchen in einer Gruppe reiten? Bitte schreibt zurück. Martin





 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now